Weinfellowship Fahrt zur sächsischen Weinstraße – Dresden und Umgebung

20. – 23. Oktober 2022

 

Dresden, „das Venedig des Ostens“ weckt in uns viele Emotionen und ist dabei auch unglaublich spannend.
Gemeinsam werden wir erleben, ob dies auch für die Weine der sächsischen Weinstraße zutrifft.
So werden wir nicht nur bei einem Stadtrundgang Dresden kennen lernen, sondern auch Schlösser wie Proschwitz und Wackerbarth.

Donnerstag, 20. Oktober 2022

Nach einer individuellen Anreise nach Dresden (per Flugzeug, Bahn oder PKW) treffen wir uns um 18:00 zu einem Get-Together bei Sekt im Atrium des Hotels.
Wir wohnen im 5* Gewandhaus direkt im Zentrum der Altstadt.
Für unsere Gruppe haben wir ausschließlich Superior-Doppelzimmer (ca. 22 – 34 qm) bzw. Standard-Zimmer (ca. 17 – 21 qm) für Alleinreisende reserviert.
Nach dem Empfang werden wir dann ein festliches Menu im für uns reservierten Salon Dinglinger einnehmen. Wer möchte kann auch den beheizten Innenpool des Hotels nach der Ankunft genießen.

Freitag, 21. Oktober 2022

Am Morgen wird uns der Kunsthistoriker Michael Brey mit der inneren Neustadt von Dresden bekannt machen. Der berühmte Canalettoblick gehört ebenso dazu wie die barocken Durchgangshäuser mit ihren romantischen Geschäftspassagen.

Gemeinsam erleben wir den Facettenreichtum dieser Stadt, bevor wir am frühen Nachmittag mit dem Bus zum Schloss Wackerbarth fahren.
Wir beginnen mit einer Sekt-Führung (3er Verkostung) und lassen uns erklären, wie die Bläschen in den Sekt kommen und warum dieser gerüttelt und nicht geschüttelt wird.

Anschließend begeben wir uns in das Sandsteingewölbe und erleben hier die Welt der Aromen. Wir werden staunen, was unser Geruchssinn so alles wahrzunehmen vermag oder auch nicht. (Begrüßungssekt und 8er Weinprobe).

Beeindruckend sind die barocke Schloss- und Gartenanlage mit dem Belvedere, dem Wahrzeichen von Schloss Wackerbarth, ebenso wie die moderne Sekt- und Weinmanufaktur.
Die 850 Jahre alte Weinbautradition und die älteste Sektkellerei Sachsens werden uns faszinieren. An diesem Ort feierte bereits August der Starke rauschende Feste, heute ist es Europas erstes Erlebnis-Weingut.

Nach diesem vinophilen Nachmittag fahren wir zurück nach Dresden und begeben uns zum Abendessen ins Coselpalais – direkt neben der Frauenkirche.
(4-Gänge Menu, Begrüßungssekt, Mineralwasser)

Samstag, 22. Oktober 2022

Pünktlich um 9:00 verlassen wir unsere Residenz und fahren mit einem Bus via Meißen zum Schloß Proschwitz.
Wir werden zunächst im Weingut unseres rotarischen Freundes Prinz zur Lippe im Weinberghaus mit einem Glas Sekt begrüßt. Von hier aus haben wir einen herrlichen Blick auf die Altstadt von Meißen und das Elbtal.

Bei einem Spaziergang entlang der Weinberge und durch den Schloßpark erfahren wir viel Wissenswert über die Weine von Schloss Proschwitz. Nach einer kleinen Schloßführung begeben wir uns in die italienischen Gartensäle zu einer Brotzeit mit Weinverkostung (3er Probe GG mit 1x Weißburgunder GG, 1x Grauburgunder GG, 1x Spätburgunder GG)

Das Weingut Schloss Proschwitz ist derzeit das älteste privat bewirtschaftete Weingut in Sachsen. Auf einer Rebfläche von ca. 90 Hektar gedeihen qualitativ hochwertige Weiß- und Rotweine.
Das kleine Weinanbaugebiet Sachsen weist im Durchschnitt sehr niedrige Ernteerträge auf, diese zählen zu den geringsten Deutschlands, dennoch haben diese Weine Raritäts-Charakter.
Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur Verfügung.
Am Abend werden wir dann im Sterne-Restaurant Caroussel des Bülow Palais ein 4 Gänge Menü inkl. begleitender Weine einnehmen.
Das Sternerestaurant Caroussel ist eine Legende. Es war eines der ersten Häuser in Sachsen, das in den 1990er Jahren mit einem Stern vom Guide Michelin geadelt wurde – und es ist eines der wenigen, welche die Auszeichnung seitdem ununterbrochen verteidigen konnten.

Sonntag, 23. Oktober 2022

Nach dem Frühstück heißt es Aufbruch oder individuelle Verlängerung in Dresden oder Umgebung.

Anmerkung: Änderung des Programmablaufs vorbehalten.